Die 15 figur-freundlichsten Lebensmittel der Erde

Nicht alle Kalorien sind gleich. Verschiedene Nahrungsmittel werden unterschiedlich verstoffwechselt.

Dadurch können sie nicht nur unser Hungergefühl und unseren Hormonhaushalt beeinflussen, sondern auch die Anzahl an Kalorien, die wir tatsächlich verbrauchen.

Hier sind 15 der figur-freundlichsten Lebensmitel der Welt:

  1. Hühnereier

Eier standen lange in Verdacht den Cholesterinspiegel zu erhöhen. Neuere Studien zeigen allerdings, dass sie keinen negativen Einfluss auf den Cholesterinspiegel haben und keine Herzinfarkte auslösen.

Außerdem sind sie eines der besten Lebensmittel um Gewicht zu verlieren

Eier enthalten viel Eiweiß, gesunde Fette und machen lange satt ohne viele Kalorien zu enthalten.

Eine Studie mit 30 übergewichtigen Frauen zeigte, dass Eier zum Frühstück an Stelle von Weißmehlprodukten das Sättigungsgefühl erhöhte und sie innerhalb der nächsten 36 Stunden weniger aßen.

Eier sind ausgesprochen nährstoffreich und können dabei helfen alle wichtigen Nährstoffe im Rahmen einer kalorienreduzierten Diät zu bekommen. Der Großteil der Nährstoffe befindet sich im Eigelb.

  1. Blättriges Gemüse

Dazu gehören z.B. Grünkohl, Mangold und Spinat, sind perfekt dafür geeignet Gewicht zu verlieren

und die Figur zu verbessern. Sie enthalten wenig Kalorien und Kohlenhydrate aber sehr viele Ballaststoffe.

Blättriges Gemüse zu essen ist ein großartiger Weg mehr zu essen und gleichzeitig weniger Kalorien zu sich zu nehmen. Einige Studien haben gezeigt, dass der regelmäßige Verzehr von Nahrungsmitteln mit geringer Energiedichte auch zu einer durchschnittlich niedrigeren Kalorienaufnahme führte.

Blättriges Gemüse ist reich an Nährstoffen, Vitaminen und Kalzium und kann so die Fettverbrennung unterstützen.

  1. Lachs.

Fettiger Fisch ist unglaublich gesund. Er sättigt für viele Stunden mit relativ niedrigem Kaloriengehalt und qualitativ hochwertigem Eiweiß.

Außerdem enthält er sehr viel Jod das zur optimalen Funktion der Schilddrüse beiträgt und für einen optimalen Stoffwechsel sorgt.

Der hohe Anteil an Omega 3 Fetten verringert Entzündungen. Diese sind unter anderen ein Grund für Übergewicht und Stoffwechselkrankheiten.

Auch Makrele, Hering, Sardinen und Forellen sind eine exzellente Wahl.

  1. Kreuzblütler Gemüse

Dazu gehören z.B. Blumenkohl, Rosenkohl und Brokkoli enthalten auch sehr viel Nährstoffe, sind lange sättigend und enthalten einen hohen Anteil an Proteinen im Vergleich zu anderen Gemüsesorten.

Die Kombination aus Eiweißen, Ballaststoffen und einer niedrigen Energiedichte macht sie zur perfekten Wahl wenn Sie Gewicht verlieren müssen.

  1. Mageres Rindfleisch und Hühnerbrust

Lange wurde Fleisch verteufelt und stand im Verdacht alle möglichen gesundheitlichen Probleme zu verursachen, obwohl es dafür kaum wissenschaftliche Beweise gibt.

Behandeltes Fleisch ist zwar ungesund, allerdings weiß man inzwischen, dass unbehandeltes rotes Fleisch eben nicht das Risiko von Herzkrankheiten und Diabetes erhöht.

Der Verzehr von rotem Fleisch korreliert nur sehr gering mit einem erhöhten Krebsrisiko bei Männern und steht in keine Zusammenhang mit einem erhöhten Krebsrisiko bei Frauen.

In Wirklichkeit ist rotes, mageres Fleisch sehr figur-freundlich, da es einen hohen Eiweißanteil aufweist.

Eiweiß ist ein sehr sättigender Nährstoff und durch einen hohen Eiweißanteil in der Ernährung kann man 80-100 Kalorien mehr pro Tag verbrennen.

Studien haben gezeigt, dass eine Erhöhung der Proteinaufnahme von 25-30% Heißhungerattacken um 60% reduzieren kann und eine Gewichtsreduktion von 500 Gramm pro Woche bewirken.

Wenn Sie einer Low-Carb Ernährung folgen, können Sie auch guten Gewissens zu fettigeren Fleischsorten greifen. Wenn Ihre Kohlenhydrataufnahme allerdings moderat bis hoch ist, eignet sich der Verzehr von magerem Fleisch allerdings besser.

  1. Avocados

Avocados sind eine einzigartige Frucht. Während die meisten Früchte voll von Kohlenhydraten sind , enthalten Avocados große Mengen an gesunden Fetten.

Vor allem sind sie reich an einfach-ungesättigten Fettsäuren, die auch in Olivenöl zu finden sind.

Außerdem enthalten sie relativ viel Wasser was wiederum die Energiedichte dieser Frucht senkt. Avocados eignen sich hervorragend für Salate, da sie die Nährstoffaufnahme anderer Gemüsesorten erhöhen können. Die große Menge an Ballaststoffen und Kalium macht die Avocado zu einer sehr figur-freundlichen Frucht.

  1. Hüttenkäse

Milchprodukte enthalten sehr viel Eiweiß. Hüttenkäse enthält nur wenig Fett und wenig Kohlenhydrate, machte lange satt und versorgt den Körper mit viel Kalzium,

  1. Thunfisch

Thunfisch hat einen sehr hohen Eiweißanteil bei gleichzeitig niedrigem Fettgehalt. Daher ist er sehr beliebt bei Bodybuildern und Fitnessmodellen die ihren Körper verstärkt definieren wollen.

Wenn Sie Priorität auf die Eiweißaufnahme legen, dann wählen sie frisches Thunfischsteak oder Thunfisch in Wasser eingelegt. Meiden Sie Thunfisch in Öl.

  1. Bohnen und Hülsenfrüchte

Bohnen und Hülsenfrüchte sind reich an Proteinen und Ballaststoffen und können durch ihren sättigenden Charakter die Gewichtsreduktion unterstützen.

Hierzu gehören unter anderem Linsen, schwarze Bohnen und Kidney Bohnen.

  1. Chia Samen

100 Gramm Chia Samen enthalten 31 Gramm fett, 21 Gramm Eiweiße und 38 Gramm Kohlenhydrate. Der Großteil der Kohlenhydrate sind allerdings unverdauliche Ballaststoffe. Dadurch sind Chia Samen Low-Carb freundlich.

Durch ihren hohen Anteil an Ballaststoffen können Chia Samen das 11-12-fache ihres Eigengewichtes an Wasser binden. So werden die Samen zu einer Gelartigen Masse und breiten sich in Ihrem Magen aus, wodurch sie helfen können Appetit zu reduzieren.

  1. Nüsse

Obwohl Nüsse einen sehr hohen Fettanteil haben, führen sie nicht zwangsläufig zu Übergewicht. Sie enthalten ausgewogene Mengen an Proteinen, Ballaststoffen und gesunden Fetten.

Exzellente Sorten sind Mandeln, Paranüsse und Macadamianüsse.

Da sie relativ viele Kalorien enthalten sind drei Hände voll Nüsse pro Woche ausreichend,

  1. Kokosnussöl

Kokosnussöl enthält einen hohen Anteil an mittelkettigen Triglyzeriden (MCT’s).

Diese Fette stärken das Sättigungsgefühl und erhöhen die Kalorienverbrennung.

Da Kokosnussöl viele Kalorien enthält sollten Sie es nicht zusätzlich zu Ihrer Ernährung konsumieren, sondern lieber einige Ihrer Koch- und Bratfette mit dieser schmackhaften Variante ersetzen.

  1. Chilis

Rote Chilis können eine Diät unterstützen. Sie enthalten Capsaicin – ein natürliches Alkaloid – das Appetit verringern und die Fettverbrennung erhöhen kann. Diese Effekte wurden allerdings nur bei Personen nachgewiesen, die nicht an den regelmäßigen Verzehr von scharfem Essen gewöhnt waren.

  1. Suppen

Nahrungsmittel mit geringerer Energiedichte führen dazu, dass Menschen weniger Kalorien zu sich nehmen.

Die meisten Lebensmittel mit einer niedrigen Energiedichte enthalten viel Wasser wie z.B. Obst und Gemüse.

Aber Sie können auch Wasser zu Ihrem Essen hinzufügen indem Sie daraus einfach eine Suppe machen. Einige Studien konnten auch zeigen, dass das selbe Essen, einmal in fester Form und einmal als Suppe ein erhöhtes Sättigungsgefühl in flüssiger Form erzeugte.

  1. Früchte

Die meisten Gesundheitsexperten sind sich darüber einig, dass Früchte gesund sind. Zahlreiche Studien haben mittlerweile belegt, dass Menschen, die viele Früchte essen gesünder sind als diejenigen, die es nicht tun.

Das mag zwar nichts bedeuten aber Früchte sind reich an Nährstoffen, die sie sehr figur-freundlich machen. Obwohl sie Zucker enthalten, haben sie eine niedrige Energiedichte und durch den hohen Anteil an Ballaststoffen wird der Zucker auch nicht all zu schnell ins Blut abgegeben.

Wenn Sie zur Zeit einer ketogenen Low-Carb Diät folgen oder an einer Fruktose-Intoleranz leiden, dann sollten Sie den Früchtekonsum eher minimieren.

Für den Rest von uns können sie aber eine effektive und leckere Bereicherung im Rahmen einer Diät sein.

Tragen Sie sich ein für kostenlose Lektionen.
Bekommen Sie aktuelle sportwissenschaftliche Artikel um zu erfahren, was wirklich funktioniert.